Wer Lust nach einem spannenden Kurztrip verspürt, landet mit der Stadt Porto im Norden Portugals einen Glückstreffer! Porto hat viel zu bieten und ist ein echter Geheimtipp für Touristen und Freunde guten Wetters – besonders für jene, die Portugals Hauptstadt Lissabon bereits erkundet haben.

Porto

Die Altstadt von Porto

Sehr sehenswert ist die Altstadt Portos. Als Teil des UNESCO-Weltkulturerbe, können Touristen dort viel erwartet werden: Wunderschöne Plätze für Fotografen häufen sich zwischen den zahlreichen bunten Häusern, die sich Portos Berg hinaufreihen. Zwischen alle den malerischen Gassen sind hübsche Pflanzen zu beobachten. Die Gegend ist nicht ohne Grund zum UNESCO-Weltkulturerbe erwählt worden, weshalb pfleglich mit der Umgebung umgegangen werden soll. Müll darf unter keinen Umständen außerhalb von hierfür vorgesehenen Mülleimern hinterlassen werden. Zwischen all den Nischen und Gassen ergeben sich aufgrund des unberührt scheinenden Bildes wunderbare Fotomotive.

Sehenswürdigkeiten in Porto

Wer für einen Kurztripp nach Portugal reist, um sich die Stadt Porto direkt an der traumhaften atlantischen Küste anzusehen, verfolgt vermutlich eine festgelegte Route. Unbedingt einbinden sollten die Reisenden die Kathedrale von Porto mit ihren wunderschönen und prunkvollen blauen Kacheln im Gemäuer. Der Anblick versetzt ins Staunen!

Kathedrale von Porto

Unternehmungen in Porto

Da Porto an Douro – einem großen Fluss – liegt, können in Porto sehre preiswerte Bootstouren unternommen werden! Porto hat auch eine besondere Art von Beförderungsmittel zu bieten: Die Bergbahn. Die Route Bergbahn beginnt in der Nähe der Boote, an der Uferpromenade Portos. Von dort aus kann die Bergbahn bis hoch in die Oberstadt genommen werden. Die Aussicht und
auch das Gefühl der Fortbewegung mit der Bergbahn ist sehr eindrucksvoll und eignet sich perfekt für den Aufstieg in die Oberstadt.

IMG_20160527_121105

Portos Oberstadt

Sehr reizvoll und sehenswert ist die Oberstadt Portos. Es bietet sich an, nach verlassen der Bergbahn mit der Besichtigung des Hauptbahnhofs Portos zu beginnen. Ähnlich wie bei der Kathedrale wurden blaue Kacheln in die Mauern gesetzt: Ein wunderschöner Anblick!

Direkt im Anschluss kann der Börsenpalast als echtes Highlight Portos besichtigt werden. Der Maurische Saal innerhalb des Palastes wurde nach dem Vorbild Alhambra‘s konstruiert und lässt seinen Bewunderern den Atem stocken!

river-douro-1267351_640

Der Ursprung des Portweins

Gegenüber der Altstadt finden sich zahlreiche Portwein-Keller. Der beliebte Wein hat hier auch seinen Ursprung, was anhand der Namensgebung leicht abgeleitet werden kann. Touren können schon ab fünf Euro gebucht werden. Diese Gebühr enthält bei einigen Portwein-Kellern sogar Weine zum Mitnehmen – sehr lohnenswert! Zu besichtigen gibt es dort die meist noch sehr traditionelle Herstellungsweisen.

Ein Spaziergang an der Küste

Raum für romantische Spaziergänge bietet Portos Atlantikküste reichlich. Die gesamte Küste ist begehbar. Da dort fast immer ein mildes Klima herrscht, sollte sich kein Besucher diesen Ort entgehen lassen. Da die Küste recht weit ist, empfiehlt es sich für den Rückweg in die Stadt die hübsche und nostalgische Bahn zu verwenden.

Kurztrips nach Porto
5 (100%) 1 vote